Willkommen bei

Den Inselprofis

Die Spezialisten fĂŒr Photovoltaik mit Beratung

🠖 TEL: +43 3464 30 505


TAB e.module L5.1 und Victron ESS Einstellungen

1. Allgemein

Diese Beschreibung dient zur Hilfestellung der Batterieeinstellung des TAB e.module L5.1 fĂŒr ein Victron ESS System. Wissenstand 09.02.2024. Dies ersetzt nicht die vollstĂ€ndigen ESS Einstellungen von einem Victron Spezialisten

2. Minum Sizes (Batterie MindestgrĂ¶ĂŸen)

Tabelle
GerÀt Anzahl Module 1 Phasig
Minimum / Empfohlen
Anzahl Module 3 Phasig
Minimum / Empfohlen
MultiPlus II 48/3000 1/1 2/3
Quattro/MultiPlus II 48/5000 1/2 4/6
Quattro/MultiPlus II 48/8000 2/3 6/8
Quattro/MultiPlus II 48/10000 3/4 9/12
Quattro/MultiPlus II 48/15000 4/6 12/18
Tabelle
GerÀt Anzahl Module 1 Phasig min. Empfohlen mit Anlaufstrom Anzahl Module 3 Phasig min. Empfohlen ohne Anlaufstrom
MultiPlus II 48/3000 1/1 2/3
Quattro/MultiPlus II 48/5000 1/2 4/6
Quattro/MultiPlus II 48/8000 2/3 6/8
Quattro/MultiPlus II 48/10000 3/4 9/12
Quattro/MultiPlus II 48/15000 4/6 12/18

3. Anschlusskabel und BUS

  • E Module L5.1 zu Victron CAN/BMS
  • Batterie COM -> BMS-CAN-Kabel: VE.Can to CAN-bus BMS Type B
  • Terminierung des zweiten CAN Bus BMS Anschlusses auf der Cerbo mittels Terminator      
  • Canbus Einstellungen auf 500kbit (normale Voreinstellung Victron CAN BMS)
  • Achten sie darauf das der 2te Canbus Anschluss am BMS Anschluss des GX GerĂ€t terminiert ist

4. Einschaltreihenfolge des Systems

  • AC IN zu MultiplusgerĂ€te abschalten (verhindert ungewolltes, unkotrolliertes Laden nicht konfigurierter Wechselrichter oder ESS). Vorhandenen MPPT Laderegler, wenn möglich mit abgezogenem remote Kontakt deaktivieren oder PV erst nach dem Konfigurieren des Systems anschließen
  • SĂ€mtliche DC Sicherungen und Trennschalter zwischen Batterien und Wechselrichtersystem und MPPT mĂŒssen vor dem Einschalten der Batterie eingekoppelt und angeschlossen sein, da ein Precharging System nach dem Einschalten der Batterie die Kondensatoren der angeschlossenen GerĂ€te vorlĂ€dt und damit verhindert wird, dass hohe Einschaltströme, GerĂ€te, wie Batterie BMS beschĂ€digen können.

5. GX GerÀt / DVCC

  • Ist die Batterie eingeschalten und das GX Device wird hochgefahren, muss unter GerĂ€ten das TAB BESS System als Grafik aufscheinen. Wenn nicht bitte Punk 3 => Anschlusskabel und Buseinstellungen ĂŒberprĂŒfen.
  • Einstellungen -> DVCC -> ON  (ÜberprĂŒfen, sofern nicht automatisch erzwungen an erkannt und Werte automatisch gesetzt)
Tabelle
DVCC ON
SVS AUS
STS AUS
SCS ON

6. ESS Parametrierung/ ESS Assistent

Generell wird jede Ladespannung, sowohl beim Multiplussystem und Mppt, sowie der erlaubte Lade-/Entladestrom, bei einem Victronsystem mit einem TAB e.Modul 5.1, welches ĂŒber CANbus verbunden ist, von der Batterie gesteuert. SĂ€mtliche Parameter zur Ladespannung dienen der zusĂ€zlichen Absicherung, falls diese automatische Steuerung des CAN BUS Systems durch einen Fehler ausfĂ€llt und die Steuerung nicht mehr automatisch erfolgt.

 

7. Dynamische ESS Abschaltwerte/ Sustain und Restart

Tabelle
Sustain Spannung 50V
Dynamic Cutoff/dynamisch Abschalten alle 47V
Restart Voltage 1,2

8. Einstellungen Wechselrichter Abschaltwerte (Inverter settings/Failover)

Tabelle
DC INput low-shutdonw / abschalten 47V
DC INput low-restart / Neustart alle 51V
DC INput low-prealarm / Voralarm 51V

Die Einstellung des Voralarms von 51V hĂ€ngt von Ihren Vorlieben und den standortspezifischen Anforderungen ab. Möglicherweise möchten Sie, dass dies in einer netzunabhĂ€ngigen Situation frĂŒher aktiviert wird (z. B. 52 V), um Zeit zum Starten eines Notstromgenerators zu haben. Wenn das System im ESS-Modus konfiguriert ist, möchten Sie möglicherweise, dass dieser Alarm erst unterhalb der Halteschwellenspannung (z. B. 49 V) ausgelöst wird, da fĂŒr dieses System normalerweise keine Gefahr besteht und es bei 50 V „hĂ€lt“, ohne dass ein Alarm ausgelöst werden muss.

9. Einstellungen Wechselrichter Ladeparameter (Inverter settings/Failover)

Tabelle
Battery Type Lithium
Charge Curve / Ladekurve fixed
Absorbtion Voltage / Konstantspannung 55.2V
Float Voltage / Ladeerhaltungsspanung 55.0V
Absorbtions Zeit 1h
Ladestrom LadegerÀt Maximum

10. Einstellungen MPPT Laderparameter / Failover

Tabelle
Batterietyp / Batterievoreinstellung Smart Lithium
Absorbtion Voltage / Absorbtionspannung 55.2V
Float Voltage / Erhaltungsspannung 55V
Abschalten bei Niedriger Temperatur5°C

ESS Assistent

©2024.Polz GmbH. All Rights Reserved.